Lehrgang beim Karateverband Baden Württemberg

Am Samstag, dem 18.11.2017, trafen sich in aller Frühe die Soundkaratekinder des RSC/DJK mit ihren Trainern Harald Rieger und Michael Hampfler, um gemeinsam mit einigen Eltern zu einem Lehrgang des Karateverband Baden-Württemberg Kinderfördertraining bei Helmut Spitznagel nach Mühlhausen bei Wiesloch zu fahren.
Pünktlich um 9.30 Uhr begann dort das Training mit einer kleinen Ansprache des Lehrgangsleiters, der Kindern und Eltern immer wieder einschärfte, dass Bewegung das Gehirn trainiere und ohne Training kein Fortschritt erzielt werden könne.
Insgesamt waren ca. 60 Kinder im Alter von 8-15 Jahren anwesend, vom weißen bis zum blauen Gürtel war die Gruppe auch leistungsmäßig gut durchmischt. Von Anfang an machten alle begeistert und hochkonzentriert mit, was sich auch darin zeigte, dass es trotz der großen Teilnehmerzahl sehr ruhig zuging.

Die Kinder durften ihr Können zunächst in Koordinationsspielen und -übungen unter Beweis stellen, auch die Trainer machten mit. Die Übungsphasen nutzte Helmut Spitznagel immer wieder, um auch die Trainer zu schulen, ihnen wertvolle Tipps und Hinweise auf den Umgang mit ihren Schützlingen zu geben, z.B. was muss korrigiert werden, wann lässt man das Korrigieren besser sein, welche Spiele eignen sich besonders zum Schulen der Konzentration, welche zum Üben der Koordination usw. Wichtig sei vor allem, dass die jungen Karateka in jeder Trainingseinheit so viel Bewegung wie möglich bekämen, um Abläufe zu schulen und zu vernetzen, denn Bewegung insgesamt komme im Alltag der meisten Kinder viel zu kurz.
Die anwesenden Kinder hatten allerdings kein Problem mit der Bewegungsfreude, denn vor Freiwilligen, die Übungen vorführen wollten, konnte sich der Übungsleiter zeitweise fast nicht retten.
Der Vormittag verging wie im Flug, nach einer Mittagspause, in der sich die Kinder mit Getränken, Hotdogs, Brezeln oder Kuchen versorgen konnten.
Am Nachmittag ging es weiter mit Übungen für die Wendungen und die Vorstufe zum Kumitetraining. Die Kinder waren weiterhin mit Begeisterung dabei und trainierten sehr engagiert mit.

Mit dem Überreichen einer Urkunde und einer Medaille endete der Lehrgang um 15.00 Uhr. Die Teilnehmer unterstützten sich während der Übergabe gegenseitig durch Applaus, vor allem die Jüngsten nahmen ihre Urkunde voll Stolz entgegen. Zwei Jungs des SC/DJK Rastatt erhielten für ihre bereits hervorragenden Technikausführungen sogar einen Pokal. Bei den weiß-gelb Gurten konnte sich Alexander Supis und bei den gelb Gurten Toni Marinkic den Technikerpokal des KVBW sichern. Damit wurde die hervorragende Trainerleistung des Duos Hampfler/ Rieger belohnt, dessen Schützlinge insgesamt 3 Technikerpokale in zwei Jahren sichern konnten.

Nachdem Schoner, Gürtel und Trinkflaschen zurück zu ihrem jeweiligen Besitzer gefunden hatten, konnten alle erschöpft, aber zufrieden nach Rastatt zurückkehren.
Beim nächsten Lehrgang werden die Soundkaratekids bestimmt wieder zahlreich und mit Begeisterung teilnehmen.




Druckbare Version
Seitenanfang nach oben